Kidstreffzeltlager in Rugendorf PDF Drucken E-Mail

Ein tolles Zeltwochenende erlebten die Kidstreffkinder und ihre Mitarbeiter von Freitag bis Montag auf dem Zeltplatz in Rugendorf. Das Kidstreff- Mitarbeiterteam hat sich ein abwechslungsreiches Programm ausgedacht und die Kinder spielerisch in die Geschichte von Mose und dem Auszug aus Ägypten mit hineingenommen. Die Geschwister von Mose, Aaron und Miriam (Thomas und Elisabeth Lindner) waren sogar höchstpersönlich im Lager dabei

und erzählten sozusagen aus erster Hand. Wie es Mose erging, als er auf der Flucht war, spielten die Kinder beim einem Geländespiel nach. Nach dieser schweißtreibenden Aktion war dann erst mal eine Abkühlung im Naturbadesee fällig. Verschiedene Aktionen wie T- Shirts bemalen, Bastkörbe flechten, Wasserspiele, Fußball und noch mehr, ließen keinen Langweile aufkommen. Die Abende waren mit Lagerfeuer, Würstchen grillen, Lieder, Spiele, Stockbrot und einer Nachtwanderung gefüllt. Die jüngeren Kindern zogen es nach Sonnenuntergang freiwillig in ihre Zelte. Für die älteren und ganz mutigen gab es in der Nacht von Sonntag auf Montag noch eine besonderer Aktion: Schaffen wir es, das Lagerfeuer die ganz Nacht am brennen zu halten? Wer mitmachen wollte konnte sich für eine Stunde Feuerwache eintragen, die jeweils von einem Mitarbeiter begleitet wurde. Es gab in einigen Schichten Ausfälle, aber das Feuer brannte früh um 8 Uhr noch. Selbst ein Gewitterregen zwischen 3 und 4 Uhr konnte es nicht löschen. Nicht mehr ganz taufrisch fuhren die Kinder und auch die Mitarbeiter am Montag wieder heim. Ein besonderer Dank geht an alle die mit geholfen und auch mit gebetet haben, damit dieses erste Kidstreffzeltlager zu einem einzigartigen Erlebnis wurde. www.kidstreff.info

 
Make Text Bigger Make Text Smaller Reset Text Size
Schwedensteg Aktuell
Schwedensteg Aktuell
Banner
Das Wort

Das Wort für Freitag, 23. Juni 2017

Kehrt um zu mir, spricht der Herr der Heerscharen, so will ich mich zu euch kehren!

Sacharja 1,3

Ein Mann, der allen Warnungen trotzt, geht plötzlich unheilbar zugrunde.

Sprüche 29,1

Landeskirchliche Gemeinschaft, Bezirk Kulmbach