Prediger Undt feierlich verabschiedet PDF Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 

In einem feierlichen Gottesdienst im vollbesetzten Gemeinschaftshaus wurde Prediger Undt nach 14 Jahren Dienst am 17. Juli von 200 Gottesdienstbesuchern verabschiedet.

Der erste Vorsitzende des Landeskirchlichen Gemeinschaftsverbandes, Erwin Lechner (Dekan in Münchberg) dankte Undt für seinen Dienst und wünschte ihm einen guten Einstieg in der LKG in Hof.

In seiner Predigt sprach Walter Undt über "Wachstumsphasen". Nach 1. Korinther 3 ist Jesus der Grund der Gemeinde und ebenfalls der, der Waschstum gibt. Wer auch immer eine Gemeinde leitet ist nur ein Mitarbeiter Gottes, der da weitermachen kann, wo sein Vorgänger aufgehört hat. Das alles Entscheidende ist allein die Verwurzelung im Wort Gottes. Letzteres machte er an Psalm 1,1-3 deutlich und dem Bild der Zierkirsche im Vorgarten der Gemeinde. Jahr für Jahr treibt sie tiefere Wurzeln die keiner sieht, aber die die Grundlage für die Blütenpracht und für den Schatten im Sommer sind. Dass die LKG im Schwedensteg nicht nur einen schönen Baum im Vorgarten hat, sondern auch eine Gemeinde bleibt, die immer schöner wird, weil sie immer tiefer in das Wort Gottes wächst, gab Undt seiner Gemeinde mit auf den Weg.

Nach dem

Gottesdienst würdigte Reinhold Pöhlmann im Namen der Gemeindeleitung den Einsatz von Prediger Undt und dankte ihm und seiner Familie, für ihren Einsatz. Mit einem Geschenk und der Übergabe eines "Rucksacks der Erinnerungen" hatte dann die Gemeinde die Möglichkeit, der scheidenden Predigerfamilie den Rucksack zu füllen. Zusammen kam eine bunte Mischung unterschiedlichster und humorvoller Dinge, die alles etwas mit dem Dienst und mit manchen Anekdoten zu tun hatten. Viele bedankten sich dabei dafür, dass sie die Möglichkeit bekamen, ihre Gaben einzusetzen und zu entfalten.

 

Den Umbau für das Mittagessen verkürzte der oberfränkische Posaunenchor mit einem Openair-Konzert im Garten. Nach der Mittagspause gabe es noch ein bühnenreifes Theaterstück von Hanne Weiß und Gina Krappman, sowie einen selbstgeschriebenen Schwedenstegblues von Familie Korinek. An die Höhepunkte der 14 Jahre erinnerte ein Bilderrückblick, der in drei Teilen viele Erinnerungen weckte und auffrischte. Familie Undt bedankte sich mit einem Lied, bei dem noch einmal die Instrumente zum Zug kamen, die in der Familie gespielt werden. Den Schlusspunkte bildete ein Videoclip, in der Mitglieder der LKG Hof Prediger Undt bereits begrüßten. Alles in allem war es ein gelungenes Fest, voller Dankbarkeit und in allem Trennungsschmerz voller Zuversicht auf das, was nun kommen wird.

Bilder von der Feier gibt es hier!

 

 

 
Make Text Bigger Make Text Smaller Reset Text Size
Schwedensteg Aktuell
Schwedensteg Aktuell
Banner
Das Wort

Das Wort für Montag, 18. Dezember 2017

Sadrach, Mesach und Abednego sprachen zum König Nebukadnezar:

Unser Gott, dem wir dienen, kann uns aus dem glühenden Feuerofen erretten, und er wird uns bestimmt aus deiner Hand erretten, o König!

Daniel 3,17

Wir können zuversichtlich sagen: »Der Herr ist mein Helfer, und deshalb fürchte ich mich nicht vor dem, was ein Mensch mir antun könnte.«

Hebräer 13,6

Landeskirchliche Gemeinschaft, Bezirk Kulmbach