ERF zeichnete TV-Gottesdienst auf PDF Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 4
SchwachPerfekt 

Am vergangenen Wochenende war das TV - Team von ERF Medien zu Gast, um einen Gottesdienst für das Fernsehen aufzuzeichnen. Der Gottesdienst, an dem neben Walter Undt auch Astrid Beckstein als Moderatorin, unser gemischtes Musikteam, Inge & Arthur mit Franzi sowie Diane, Dominik, Jonathan, Simon mit einem Anspiel mitwirkten, wird am 8. und 15. März auf BibelTV gesendet. Darüber hinaus wird es ab 8. März bei www.erf.de als Stream zu sehen sein und über den Radiosender ERF Plus über Satelit / DAB+ im Radio gesendet.

Auch wenn es heißt, dass die Aufnahme einen typischen Gottesdienst wiedergeben soll, waren dazu einige Umbauten nötig. Drei Kameras wurden am Samstag im Gottesdienstraum aufgestellt, dazu einige Scheinwerfer, die für eine optimale Ausleuchtung sorgen sollten. Etliche Meter Kabel wurden verlegt, im Nebenraum die Regie aufgebaut und für alle Beteiligten Mikrofone eingerichtet. Unterstützt von unseren Mitarbeitern, gingen die Arbeiten schnell voran. Nach dem Mittagessen zeigte unser Prediger Regisseur Peter Albrecht einige Plätze mit einem schönen Blick über Kulmbach. Der erfahrene Regisseur aus Frankfurt, der u.a. auch für das schweizer Fernsehen Sendungen produziert, machte mit einem seiner Kameramänner Aufnahmen, aus denen der Vorspann zusammengestellt wird.

Anschließend ging es in die Proben. Christoph Hilberg, Meister für Veranstaltungstechnik aus Marburg, sorgte gemeinsam mit dem für den Hessischen Rundfunk arbeitenden Kameramann Klaus Maikath dafür, dass jede Stimme gut hörbar und jedes Instrument sichtbar wurde. Ab 17 Uhr waren alle am Gottesdienst Beteiligten zur Durchlaufprobe zusammen. Zwei- bis dreimal hörte sich der Regisseur die musikalischen Beiträge an, optimierte die Positionen der Darsteller fürs Anspiel und gab weitere Tipps für die Aufnahme.
Später wurden mit dem Prediger noch ein Werbetrailer und der Nachspann aufgenommen. Damit waren die Vorbereitungen für Samstag abgeschlossen.

Der Gottesdienst am Sonntag stand natürlich unter einer besonderen Anspannung. Entspannend war die Gewissheit, dass gröbere Schnitzer neu aufgenommen werden können. Dennoch blieb der Ehrgeiz, das Programm in den vorgegebenen 54 Minuten fehlerfrei über die Bühne zu bekommen, was am Ende auch zur vollen Zufriedenheit des Regisseurs gelang. Bis 13 Uhr war wieder alles abgebaut und im LKW verstaut. Nach einem gemeinsamen Essen verabschiedeten sich die Mitarbeiter von dem Team, mit dem sie sich sehr gut verstanden haben. Die Spannung, wie die Aufnahme gelungen ist, muss aber noch bis kommenden Sonntag ausgehalten werden.

Der TV-Gottesdienst ist eines der mehr als 100 verschiedenen ERF-Angebote, die Woche für Woche in Häuser und Wohnungen ausgestrahlt und verbreitet werden. "ERF Medien" bedeutet auch: Zwei 24-Stunden-Radioprogramme von Hörspiel bis Andacht, von Charts bis Wetter, von Pop bis Bach-Choräle. Per Satellit, Internet, Digitalradio DAB+ und Telefon, dazu neun verschiedene Internetangebote für Kinder und Erwachsene, für Suchende und Forschende. Ebenfalls verantwortet der ERF Angebote in 26 Sprachen - von Amharisch über türkisch bis Vietnamesisch.

 
Make Text Bigger Make Text Smaller Reset Text Size
Schwedensteg Aktuell
Schwedensteg Aktuell
Banner
Das Wort

Das Wort für Samstag, 21. Oktober 2017

Jesus sprach zu ihm: Zachäus, steige schnell herab; denn heute muss ich in deinem Haus einkehren! Und er stieg schnell herab und nahm ihn auf mit Freuden.

Lukas 19,5-6

Jesus sprach zu Nikodemus:

Wundere dich nicht, dass ich dir gesagt habe: Ihr müsst von neuem geboren werden!

Johannes 3,7

Landeskirchliche Gemeinschaft, Bezirk Kulmbach