Gemeindereise bei herrlichem Wetter PDF Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 3
SchwachPerfekt 

Vom 2. - 5. Oktober führte uns unsere Gemeindereise in die sächsische Schweiz. Nachdem sich alle durch lange Staus gequält hatten, bezogen wir ein herrlisches Quartier in Bischofswerda. Der Tag der

deutschen Einheit führte uns nach Dresden. Langsam verzog sich der Nebel und "Elbflorenz" zeigte uns seine ganze bezaubernde Schöneit. Die Rückfahrt führte uns über die Bastei ins Hotel. Am Abend informierte Michael über das Leben und Wirken von Zinzendorf und stimmte so auf den nächsten Tag ein.

 

Wieder bei strahlenden und sehr milden Temperaturen erlebten wir Herrnhut und die Geschichte ihrer Gründung. Ein Sachkundiger Führer gab Einblicke in das Herrnhut von damlas bis Heute. Nach einer Mittagsspause in Bautzen ging es geschichtlich weiter. Das Stasi-Gefängnis Bautzen II sorgte für Eindrücke, die manchen sehr nahe gingen. Am Abend ging es in der Bibelarbeit um Psalm 1.

Bei der Rückfahrt am Sonntag führte Michael die Gruppe über Moritzburg nach Meißen. Wir besuchten den Gottesdienst im Dom und aßen über den Dächern von Meißen Mittag. Es waren sehr eindrückliche und schöne Tage, bei denen auch das Wetter eine gute Rolle spielte.

Bilder von der Reise gibt es hier!

 
Make Text Bigger Make Text Smaller Reset Text Size
Schwedensteg Aktuell
Schwedensteg Aktuell
Banner
Das Wort

Das Wort für Montag, 18. Dezember 2017

Sadrach, Mesach und Abednego sprachen zum König Nebukadnezar:

Unser Gott, dem wir dienen, kann uns aus dem glühenden Feuerofen erretten, und er wird uns bestimmt aus deiner Hand erretten, o König!

Daniel 3,17

Wir können zuversichtlich sagen: »Der Herr ist mein Helfer, und deshalb fürchte ich mich nicht vor dem, was ein Mensch mir antun könnte.«

Hebräer 13,6

Landeskirchliche Gemeinschaft, Bezirk Kulmbach