Johannes füllte die Stadthalle PDF Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 3
SchwachPerfekt 

Am Gründonnerstag führte Adonia das Musical "Johannes der Täufer" in der fast bis auf den letzten Stuhl gefüllten Stadthalle in Kulmbach auf.

70 Teenager brachten die nicht

ganz einfache Geschichte von Johannes dem Täufer musikalisch und schauspielerisch anspruchsvoll auf die Bühne. Die Rolle eines Erzählers übernahmen zwei sprechende Palmen, die mit viel Witz und Humor für Hintergrundinfos sorgten.

 

Im Mittelpunkt stand die Geschichte des Vorläufers von Jesus. Er rief die Menschen zur Umkehr auf, nannte Sünde beim Namen und verschonte bei seiner berechtigten Kritik auch nicht die Theologen und Politiker - was ihn letztlich den Kopf kostete. Doch er hatte den Auftrag seines Lebens erfüllt.

Für Werbung hatte auch Radio Plassenburg gesorgt, die mit redaktionellen Berichten auf den Abend hingewiesen hatten. Weitere Bilder gibt es hier.

Und das schrieb die Frankenpost.

 

 
Make Text Bigger Make Text Smaller Reset Text Size
Schwedensteg Aktuell
Schwedensteg Aktuell
Banner
Das Wort

Das Wort für Montag, 18. Dezember 2017

Sadrach, Mesach und Abednego sprachen zum König Nebukadnezar:

Unser Gott, dem wir dienen, kann uns aus dem glühenden Feuerofen erretten, und er wird uns bestimmt aus deiner Hand erretten, o König!

Daniel 3,17

Wir können zuversichtlich sagen: »Der Herr ist mein Helfer, und deshalb fürchte ich mich nicht vor dem, was ein Mensch mir antun könnte.«

Hebräer 13,6

Landeskirchliche Gemeinschaft, Bezirk Kulmbach